Umweltschutz, Verbraucherschutz und eine leistungsfähige Infrastruktur für unser Land sind nur einige unserer Themen als staatliche Mittelbehörde der Landesverwaltung. Wir sind Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger, Kommunen, Industrie und Wirtschaft, vom Nordschwarzwald bis zum Rhein, Neckar und Odenwald. Unsere Tätigkeiten sind: Planen, bauen, beraten, entscheiden, fördern, koordinieren und vieles andere mehr.

 

Im Regierungspräsidium Karlsruhe ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Stelle einer/eines


Ingenieurin / Ingenieurs (FH/BA)
in der Baustoffprüfung – Asphalt (w/m/d)

im Referat 42 - Prüfstelle für Straßenbau- und Geotechnik - mit Dienstsitz in Karlsruhe-Durlach zu besetzen.


Zum Aufgabengebiet gehören im Wesentlichen:

  • Leitung der Fachgruppe Asphalt bei der Prüfstelle für Straßenbau- und Geotechnik
  • Fachliche Beratung bei Straßenbaumaßnahmen einschließlich Prüfung von Ausschreibungen hinsichtlich des bituminösen Oberbaues
  • Betreuung von Gutachten und Beurteilung von Untersuchungsergebnissen
  • Wahrnehmung von Baustellen- und Besprechungsterminen
  • Führung und Organisation des Laborbetriebes
  • Stellungnahmen zu neuen Regelwerken und Asphaltbauweisen
  • Koordination des Monitorings von Sonderbauweisen (wie z. B. lärmarmen Asphaltdeckschichten)

 

Für diese Aufgaben suchen wir interessierte und engagierte Bewerberinnen und Bewerber mit folgenden fachlichen und persönlichen Qualifikationen:

  • Abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder eines vergleichbaren Studienganges (FH- oder Bachelor-Abschluss)
  • Grundkenntnisse im Bau- und Verwaltungsrecht sowie im Vertragswesen (HOAI) wünschenswert
  • Fachkenntnisse in den Bereichen Baustoffprüfung, Asphalt und Gesteinskörnungen
  • Systematische und selbstständige Arbeitsweise
  • Verständnis für wirtschaftliches Handeln
  • Teamfähigkeit sowie gutes Kommunikationsvermögen
  • Bereitschaft für Außendienst
  • Fahrerlaubnisklasse B

 

Die Beschäftigung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen aller tariflichen und persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 11 TV-L.

 

Das Regierungspräsidium Karlsruhe strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Die Stellen sind grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ihre Mobilität unterstützen wir mit dem Jobticket BW.

 

Weitere Infos:

Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Verwaltungs- und Kostengründen Ihre Bewerbungsunterlagen leider nicht zurücksenden können. Daher empfehlen wir Ihnen, keine Bewerbungsmappen zu verwenden und jegliche Bewerbungsanlagen in Kopie einzureichen. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet. Von Bewerbungen per E-Mail bitten wir abzusehen.

 

Bewerbungen bitten wir mit dem Hinweis „Vertrauliche Personalsache / Ausschreibung 57/2019“ bis spätestens 10.07.2019 an das Regierungspräsidium Karlsruhe, Personalreferat / Sb.12b4, 76247 Karlsruhe zu richten. Für Fragen zum konkreten Aufgabengebiet steht Ihnen der Leiter des Referats 42, Herr Protz (Tel. 0721/926-3405) gerne zur Verfügung. Bei sonstigen Fragen steht Ihnen Frau Felhauer vom Personalreferat (0721/926-4708) gerne zur Verfügung.

 

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogener Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung können auf unserer Homepage im Bereich „Stellenangebote“ entnommen werden.

www.rp-karlsruhe.de

logo