Umweltschutz, Verbraucherschutz und eine leistungsfähige Infrastruktur für unser Land sind nur einige unserer Themen als staatliche Mittelbehörde der Landesverwaltung. Wir sind Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger, Kommunen, Industrie und Wirtschaft, vom Nordschwarzwald bis zum Rhein, Neckar und Odenwald. Unsere Tätigkeiten sind: Planen, bauen, beraten, entscheiden, fördern, koordinieren und vieles andere mehr.

Beim Regierungspräsidium Karlsruhe ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet für die Dauer von einem Jahr, eine Stelle als

Ingenieurin / Ingenieur (w/m/d)

in der Fachrichtung Bau-, Umweltingenieurwesen, Hydrogeologie, Geoökologie oder einer vergleichbaren Studienrichtung

im Referat 54.3 – Industrie / Kommunen Schwerpunkt Abwasser – zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen die eigenständige Bearbeitung von wasserrechtlichen Genehmigungs- und Erlaubnisverfahren für die Ab- und Einleitung von gewerblichem Abwasser und Niederschlagswasser in Gewässer, den Bau und Betrieb von Brunnen und Grundwassermessstellen sowie Überwachungsaufgaben.

Für diese Aufgaben suchen wir interessierte und engagierte Bewerberinnen und Bewerber mit folgenden fachlichen und persönlichen Qualifikationen:

  • Diplom- oder Masterabschluss in einer der oben genannten Fachrichtungen an einer Universität (entsprechende Masterabschlüsse von Hochschulen müssen für den Zugang zum höheren Dienst der öffentlichen Verwaltung akkreditiert sein),
  • Kenntnisse im Bereich der Abwassertechnik, insbesondere der Behandlung von Niederschlagswasser, der Gewässerökologie sowie der Geologie sind von Vorteil,
  • mehrjährige berufliche Praxis in den genannten Aufgabengebieten wäre von Vorteil,
  • Verwaltungserfahrung ist wünschenswert,
  • hohe Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit,
  • Fahrerlaubnis der Klasse B (Personenkraftwagen).

Neben abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Aufgaben, die bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TV-L vergütet werden, bieten wir attraktive Beschäftigungsbedingungen. Darüber hinaus unterstützen wir Ihre Mobilität mit dem JobTicket BW.

Das Regierungspräsidium Karlsruhe strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen bitten wir spätestens bis zum 27.09.2020 unter Angabe der Kennziffer 72_2020 einzusenden. Bitte nutzen Sie hierfür ausschließlich unser Onlinebewerbungsportal. Den Zugang hierzu finden Sie auf unserer Homepage im Bereich „Stellenangebote“. Für fachliche Auskünfte steht Ihnen Herr Ziegler (0721 926-7471) gerne zur Verfügung. Bei sonstigen Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Ilg vom Personalreferat (0721 926-6242).

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung können unserer Homepage Bereich „Stellenangebote“ entnommen werden.

www.rp-karlsruhe.de